Logo Schirp Neusel & Partner, Rechtsanwälte

Volkswagen-Abgasskandal – Erfreuliche Entwicklung für Aktionäre: Das Landgericht Braunschweig ermöglicht das Musterverfahren

Es droht keine Verjährung zum 19. September 2016!

Berlin, den 14. September 2016

Das Landgericht Braunschweig hat nun mit Vorlagebeschluss vom 5. August 2016 das Musterverfahren ermöglicht. Die Sache liegt nun den Oberlandesgericht Braunschweig zur weiteren Entscheidung vor. Geschädigte Aktionäre, die bisher noch nicht geklagt haben, können in Kürze im Rahmen der Teilnahme am vergleichsweise günstigen Musterverfahren ihre Ansprüche anmelden lassen, ohne selbst klagen zu müssen. Ziel des Musterverfahrens ist es, für die Aktionäre einheitlich vom Oberlandesgericht Braunschweig feststellen zu lassen, dass die Volkswagen AG als börsennotiertes Unternehmen ihre Ad-hoc-Mitteilungspflicht verletzt und sich somit gegenüber den Anlegern schadensersatzpflichtig gemacht hat. Das Oberlandesgericht hat nun als nächstes die Aufgabe, einen Musterkläger zu bestimmen und das Musterverfahren im Klageregister des Bundesanzeigers öffentlich bekannt zu machen. Bis es aber soweit ist, können noch einige Wochen oder Monate vergehen. Erst dann wäre die Anmeldung der Ansprüche möglich, wobei wir fast kaum damit rechnen, dass dies noch in diesem Jahr passieren wird. Wir beraten und vertreten seit 1994 private Anleger und institutionelle Investoren in allen Rechtsbereichen, die mit Geld und Kapitalanlage zusammenhängen. Dazu gehören insbesondere das Bank- und Kapitalanlagerecht, das Gesellschaftsrecht, das Insolvenzrecht und das Steuerrecht sowie das Recht der Versicherungsverträge.

Durch diese Verzögerungen droht keine Verjährung! Weiterlesen...

Unsere Philosophie 

Wir kämpfen für saubere Kapitalanlagen. Mit unserer Expertise unterstützen wir darum auch Initiatoren und Emittenten bei der Neuentwicklung von Fonds und anderen Kapitalanlagen und stehen ihnen beratend zur Seite. Auch seriöse Vermittler greifen gern auf unsere Unterstützung zurück, wenn es darum geht, ihren Kunden bei notleidenden Anlagen zu helfen.

Insbesondere der größte Anlegerschutzverein geschlossener Fonds in Deutschland, der externer Link Aktionsbund Aktiver Anlegerschutz e.V., wird regelmäßig von uns beraten.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Nehmen Sie mit uns Interner Link Kontakt auf!